Cookies

Cookie-Nutzung

Hund nach OP inkontinent: Ursachen & Behandlungsmöglichkeiten

Nach medizinischen Eingriffen unter Vollnarkose k√∂nnen viele Hunde f√ľr ein paar Stunden oder Tage nicht an sich halten und leiden auch psychisch unter ihrer Inkontinenz. Von kleinen Tropfen im K√∂rbchen bis zu gro√üen Pf√ľtzen kommt Blasenschw√§che nach Operationen in verschiedenen St√§rken vor. Wie Du mit Inkontinenzproblemen nach einer OP bei Deinem Hund vorgehen kannst, erf√§hrst Du hier:
Besonderheiten
  • H√§ufig nach Narkosen
  • Nach Kastrationen und Blasen-OPs √ľblich
  • Kein Grund zu schimpfen
  • Meist nur akut
  • Bei H√ľndinnen h√§ufiger
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ruhig bleiben. Inkontinenz nach Narkosen und operativen Eingriffen kommt bei Hunden sehr h√§ufig vor und sollte nicht bestraft werden. Mit Enzymreiniger und K√ľchent√ľchern bist Du gegen kleine Missgeschicke gewappnet.
  • Lassen die Symptome nach 72 Stunden nicht nach, frage einen Tierarzt um Rat. Mit Medikamenten kann Inkontinenz nach Kastrationen und anderen Eingriffen unter Kontrolle gebracht werden.
  • Einige Hunde sind anf√§lliger f√ľr Inkontinenz als andere. Sterilisationen bei H√ľndinnen haben fast immer leichte Blasenschw√§che zur Folge, die auch Jahre nach dem Eingriff auftreten kann.

Ursachen f√ľr Inkontinenz nach Tierarztbesuchen

Wenn Dein Hund unter Narkose untersucht wurde oder ein operativer Eingriff vorgenommen werden muss, ist leichte Inkontinenz in den ersten Tagen nach dem Tierarztbesuch ganz normal. Meistens verlieren Hunde ungewollt Urin, weil der Schlie√ümuskel erschlafft und so nichts zur√ľckgehalten werden kann. Das kann durch Nachwirkungen des Narkosemittels ausgel√∂st werden oder durch Verletzungen und Ver√§nderungen im Bereich der Blase und der Harnleiter passieren.

Ursachen im √úberblick: Diese Probleme k√∂nnen zu vor√ľbergehender Blasenschw√§che f√ľhren

  • Erschlaffung des Schlie√ümuskels als Nachwirkung von Narkosemittel.
  • Operationsbedingte Unf√§higkeit, den Urin zur√ľckzuhalten (Ver√§nderungen nahe der Blase und der Harnleiter).
  • Narkosebedingte Orientierungslosigkeit in der Aufwachphase.
  • Angst und Stress (bei sehr √§ngstlichen Hunden).

Kein Grund zur Panik

In den ersten Stunden nach einer Narkose kommt Inkontinenz sehr h√§ufig vor und ist auch f√ľr betroffene Hunde sehr unangenehm. Feine Fellnasen stinken nicht gern nach Urin und sch√§men sich, wenn sie Pf√ľtzen im Haus hinterlassen. Schlie√ülich haben sie gelernt, dass das verboten ist und schlechte Stimmung nach sich zieht. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Du bei Deinem Hund in den ersten Stunden und Tagen nach einem Eingriff ein Auge zudr√ľckst. Die meisten Nebenwirkungen klingen schnell wieder ab, sodass sich ein normaler Alltag einstellen kann.

So kannst Du Urinflecken schnell und einfach entfernen

  • Auf glatten Fl√§chen kannst Du nasse Flecken mit K√ľchent√ľchern aufnehmen und feucht nachwischen.
  • Auf Teppichb√∂den und Textilien kannst Du antibakteriellen Hygienereiniger oder Enzymreiniger verwenden.
  • Lege eine Decke auf dem Sofa aus, damit die Polster gesch√ľtzt bleiben.
  • Bei starker Inkontinenz kannst Du mit speziellen Hundewindeln f√ľr mehr Hygiene sorgen. Hundewindeln sind als Einwegartikel oder als waschbare Baumwollh√∂schen erh√§ltlich.

Risikofaktoren f√ľr Inkontinenz nach Narkosen

  • Geschlecht: H√ľndinnen leiden h√§ufiger an akuter Inkontinenz als R√ľden, da die Harnleiter k√ľrzer sind und der Urin so schwerer zur√ľckzuhalten ist.
  • Kastration: Nach Kastrationen sind R√ľden und H√ľndinnen besonders h√§ufig von Inkontinenz betroffen. Bei H√ľndinnen kann eine Sterilisation auch Jahre sp√§ter Blasenschw√§che hervorrufen.
  • Gr√∂√üe und Rasse: Gro√üe und schwere Hunde zeigen h√§ufiger Inkontinenz-Symptome als Vertreter kleinerer Rassen.
  • Alter: Sehr junge Hunde und Senioren haben h√§ufiger Probleme, ihre Blase unter Kontrolle zu halten. Hunde im Greisenalter sind nach Narkosen manchmal l√§nger orientierungslos und brauchen besonders liebevolle Anleitung.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben